• dreizurdritten märz 2012: UNCANNY MATTERS

    by  • 3. Februar 2012 • Bühne, dzd aktuell • 2 Comments

    Unter dem Titel UNCANNY MATTERS trifft das Publikum auf drei zu einem Abend verwobene Kunstformen abseits des Mainstream, thematisch verbunden durch das Unheimliche: Objekttheater, akustic-poetry & Animationsfilm!

    Premiere: Do, 15. März 12, 20 Uhr | Vorstellungen: 17., 23., 24. März, 20 Uhr
    Kartenreservierungen per E-Mail oder telefonisch unter 0676 – 35 07 326! Kartenpreise >>>

    Die Vorstellungen finden im Figurentheater LILARUM, 3., Göllnergasse 8 statt. Anreise >>>

    20 Uhr: “Creation of uncanny matter” – Dekolta’s Handwerk
    Dekolta’s Handwerk experimentiert mit der Theatralität von chemischen Prozessen.  Objekttheater mit Musik ohne Worte erzählt vom unheimlichen Menschheitstraum, die Elemente zu beherrschen. (ca. 40 Min.)

    ca. 21 Uhr: “Supermarktmusik” – Thomas Havlik
    Obwohl nichts gesagt wird, hört man permanent eine Aussage. Im Einkaufszentrum. Am Bahnhof. In politischen Diskussionen. Eine äußere wie innere Rauschquellen zersplitternde akustic-poetry Performance. (ca. 25 Min.)

    ca. 21:40 Uhr: Tricky Women – Animationsfilmkunst v. Frauen
    Drei kurze Animationsfilme, die eine enorme künstlerische und technische Bandbreite abdecken. Sie sind lustig und skurril, nachdenklich und melancholisch, schlau und unheimlich zugleich! (ca. 20 Min.)


    2 Responses to dreizurdritten märz 2012: UNCANNY MATTERS

    1. 20. Juni 2014 at 14:34

      Gibt es bald wieder einen solchen Abend? Akustic-poetry finde ich sehr spannend, vorallem umgeben von anderen Kunstformen!
      Lg

    2. Andreas Moritz
      22. August 2014 at 13:17

      Liebe Charlotte. Derzeit haben wir nichts in Planung. Sorry. LG, Andreas

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *