• SONE – Sud-Ouest | Nord-Est

    by  • 28. Mai 2008 • Ankündigungen, Bühne • 1 Comment

    Im Netzwerk SONE (Sud-Ouest | Nord-Est) haben sich vier Theaterhäuser bzw. –gruppen aus drei Ländern zusammengeschlossen, um eine europaweite künstlerische Auseinandersetzung mit dem Figuren- und Objekttheater zu ermöglichen. Das Figurentheater LILARUM stellt den österreichischen Partner des Netzwerks dar. Weiters mit im Netz sind neben der Schaubude Berlin als Hauptorganisator auch der Lindenfels Westflügel in Leipzig sowie Stowarzyszenie Promocji Artystycznej aus Bialystok in Polen.

    SONE ist ein europäisches Kooperationsprojekt, das auf der einen Seite Raum für Austausch, Reflektion und Produktion schafft, auf der anderen Seite die Möglichkeit für KünstlerInnen, VeranstalterInnen und Publikum eröffnet, die eigene Identität zu reflektieren und über die Vielfalt der europäischen Identität in Austausch zu treten. SONE stellt zugleich den Versuch dar, dieser europäischen Identität eine schöpferische Gestalt zu geben.

    Die Grundlage und der Kern des Netzwerks sind die drei Festivals „Alegria!“ (2007), „Diagonal“ (2008) und „Colchis“ (2009). Diese Festivals fließen in das vom Figurentheater LILARUM veranstaltete Internationale Figurentheaterfestival dreizurdritten in Wien ein. Gruppen aus Polen, Spanien und Weißrussland werden im Figurentheater LILARUM zu Gast sein und dem Wiener Publikum teils neue, teils bereits ältere Produktionen präsentieren. Was jedoch allen Produktionen gemeinsam ist: Sie waren noch nie zuvor in Wien zu sehen!

    Insgesamt werden im Rahmen des Projekts SONE fünf Produktionen neu geschaffen. „Mewa“ der polnischen Kompania Doomsday machten am 30. & 31. Mai 2008 den Anfang, es folgen Christoph Bochdansky und das Figurentheater Wilde und Vogel mit einer Koproduktion des Goehte-Klassikers „Faust“. Weiters werden die Spanier Playground und Pelele Marionettes sowie die Weißrussin Svetlana Benn im Zuge von „Work in Progress“-Programmen neue Stücke erarbeiten. Erste Ergebnisse aus diesen Arbeiten werden bereits zwischendurch, noch vor der Uraufführung der fertigen Stücke, im Rahmen der SONE-Festivals präsentiert.

    Begleitet und umrahmt wird das Theaterprogramm des Netzwerks SONE durch Gesprächsrunden und Symposien, durch die das Augenmerk auf jene Prozesse gelenkt werden soll, welche durch die Dynamik der interkulturellen Zusammenarbeit erwachsen. Im Zentrum steht dabei immer die Frage, in wiefern sich die Wahrnehmung der eigenen europäischen Identität durch die vom Projekt angeregten interkulturellen Dialoge ändert.

    Das Netwerk SONE wird vom EACEA Culture Progamme der Europäischen Union gefördert. Das Projekt läuft seit Herbst 2007 bis Sommer 2009.

    Teilnehmende KünstlerInnen (Auswahl):

    • Hnos. Oligor – Spanien
    • Playground – Spanien
    • Pelele Marionettes – Spanien/Frankreich
    • Kompania Doomsday – Polen
    • Svetlana Benn – Weißrussland
    • Figurentheater Wilde & Vogel – Deutschland
    • Figurentheater LILARUM – Österreich

    Künstlerische Leitung: Silvia Brendenal, Laurence Barbasetti, Katrin Stadtmüller

    Offizielle Homepage von SONE

    About

    One Response to SONE – Sud-Ouest | Nord-Est

    1. 5. September 2008 at 12:58

      Hallo zusammen,

      ihr habt ein echt klasse Theme gezaubert! Respekt!

      Gruß
      Joachim

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.