• MÖP Figurentheater (Mödling)

    by  • 15. Dezember 2008 • Bühne • 0 Comments

    „Kasper tot. Schluss mit lustig?“ – Figurentheater Lutz Großmann

    31.Dezember 2008, 21 Uhr, Dauer 60 Minuten

    Ein Handpuppenspiel auf der Grenze zwischen Leben & Tod
    Eine Koproduktion mit dem Theater Waidspeicher, Erfurt

    Dunkle Gestalten haben sich zu einer furchtbaren Macht verbündet, die nur ein Ziel kennt:nie wieder Tritratrallala. Der Zeitpunkt ist gut gewählt, Kasper ist nämlich in schlechter Verfassung und von Zweifeln geplagt. Ein Knäuel schlimmster Intrigen wird gesponnen, denen Kasper nur entgehen kann, wenn er sich auf seine ursprünglichen Kräfte besinnt und den Fluch des vorgeschriebenen Textes bricht. Denn wenn der Tod das Textbuch schreibt, dann wird das Leben schwierig …
    Für ihr Stück „Kasper tot. Schluss mit lustig?“ haben Lutz Großmann und Hans-Jochen Menzel die typische Figurenkonstellation des Kinderpuppenspiels in eine neue Umgebung versetzt: Kasper, Gretchen, Großmutter, König und Teufel müssen sich mit allen Problemen des modernen Lebens herumschlagen, Klimakatastrophe und Autobahnchaos inbegriffen.
    Der Tod ist ein außergewöhnliches Ereignis im Leben eines Menschen – er stirbt nur einmal – und gleichzeitig banal, weil wir alle daran glauben müssen. Kein Thema für Herrn „Immerlustig”, oder: Kannst du sterben, Kasper?
    „Dieses klassische und doch andersartige Kaspertheater verzaubert auf jede denkbare Weise. Mal schrill und frech, mal lauter, mal leiser, mal mit feiner Ironie und dann wieder voll finsterem Humor wird dem Publikum ein Spiegel vorgehalten, der nur allzu bekannte Problematiken erkennen lässt.“ Freies Wort
    homepage MÖP

    Spiel und Puppen: Lutz Großmann, Regie: Hans-Jochen Menzel

    About

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.