Neuproduktion im Schuberttheater

„F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig“

Premiere: Fr, 23. März 12
Vorstellungen ab So, 25. März 12

Das erfolgreiche Schuberttheater-Duo Nikolaus Habjan und Simon Meusburger beschäftigt sich in seiner neuen Figurentheaterproduktion mit einem harten Brocken Geschichte. Das Stück wurde nach den Erzählungen des Freidrich Zawrel entwickelt, es arbeitet seine Lebensgeschichte auf. Zawrel war unter den Nazis in der Krankenanstalt Am Spiegelgrund, der zweitgrößten „Kinderfachabteilung“ des Deutschen Reiches, aus der er fliehen konnte. Viele Jahre später begegnet er seiner Vergangenheit wieder: Dr. Heinrich Gross – damals Arzt am Spiegelgrund – schreibt ein Gerichtsgutachten über ihn und sorgt damit dafür, dass er für viele Jahre in die Justizanstalt Stein gesperrt wird. Bis heute verarbeitet Zawrel seine Erlebnisse.

Im Stück schlüpft Habjan sowohl in die Rolle von Zawrel, als auch in die des Arztes Gross und durchlebt in einzelnen Stationen diese außergewöhnliche Geschichte. Die Schuberttheater-Website bietet ausführliche Informationen zum Stück >>>

Kartenreservierung per E-Mail oder telefonisch unter 0676/ 443 48 60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.