• Neue zweijährige Weiterbildung für Figurentheater in der Schweiz

    by  • 9. Mai 2012 • Ausbildung • 0 Comments

    Weiterbildung für Figurentheater 2012-2014
    Eine Veranstaltung der Höheren Fachschule für pädagogisches und therapeutisches Figurenspiel und der Unima Suisse, Vereinigung Puppen- und Figurentheater

    Studienort: Benzburgweg 18, 4410 Liestal, Schweiz
    siehe Google-Maps >>>

    Mit dieser neuen – leider nicht ganz billigen – Weiterbildung wenden sich die Organisator_innen an Theaterschaffende, Sozialpädagog_innen, Erzähler_innen und Puppenspieler_innen aus dem deutschsprachigen Raum. Im Zuge des zweijährigen Studiums sollen mittels Präsenzveranstaltungen (1 Wochenende pro Monat) und Heimstudium Inhalte wie Skizzieren und Materialsprache, Erzähltechniken, Improvisation, Figurenbau, Animation, Stimmbildung und Bewegung vermittelt und perfektioniert werden.

    Die Weiterbildung wird von Margrit Gysin, Irene Beeli und Michael Huber geleitet. Darüber hinaus gehören Helmut Pogerth, Ariane Ruffino dos Santos, Suzanne Nketia und Andreas Gerber zum Dozent_innen-Kernteam, welches um renommierte Gastdozenten erweitert werden soll.

    Die Studiengebühren betragen 15000 Franken (ca. 12500 Euro) für die gesamten zwei Jahre, zahlbar in vier Teilbeträgen halbjährlich im Voraus. Hinzu kommt eine Anmeldegebühr von 250 Franken (ca. 210 Euro). Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2012. Das Anmeldeformular sowie alle nötigen Unterlagen sind bis dahin an die Höhere Fachschule für pädagogisches und therapeutisches Figurenspiel in Interlaken zu senden.

    Ausführliche Informationen zum Inhalt des Studiums, zu den Lehrenden, eine Terminübersicht für 2012/13 sowie Anmelde- und Aufnahmemodalitäten gibt es auf www.weiterbildung-figurentheater.ch

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.