• theaterfink zeigt neues Stationenfigurentheater

    by  • 5. September 2013 • Bühne • 0 Comments

    "Auf der Landstraße, da gibt's a Hetz!" - theaterfink (A) - Foto: Barbara PálffyBereits zum dritten Mal führt theaterfink das Publikum mit seinem Stationentheater durch den dritten Bezirk. Im Mittelpunkt der ersten beiden Produktionen stand Jura Soyfer, diesmal hat man sich an einen Krimi gewagt.

    Ein im Biedermeier tatsächlich passierter Mord wird an Originalschauplätzen rekonstruiert, der Kommisär Josef Hauptmann macht sich – assistiert von der Schauspielerin Fanny Nowak – daran, den Fall zu lösen. Nebst einem tollen Skript und guten schauspielerischen Leistungen gibt es eine handvoll wunderschöne Orte in und um Erdberg zu entdecken: winzige Hinterhöfe, schmale Gassen und prunkvolle Palais. Auch der Ausklang im Lokal The Golden Harp passt da ins Bild, alles in allem gerät die Produktion sehr stimmig, humorvoll und einladend. Wer dabei sein will, sollte schnell reservieren. Gibt nur noch wenige Plätze!

    „Auf der Landstraße, da gibt’s a Hetz!“ – theaterfink (A)
    29. August bis 21. September 13; Details auf www.theaterfink.at
    U3 Station Rochusgasse, Ausgang Hainburger Straße, 1030 Wien
    Kartenreservierungen unter 0680/126 53 86 oder online >>>

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.